Jahreskonzert am 06. April 2019

Der Gesangverein „Unser Chor“ Steinach unter der Leitung von Sonja Große veranstaltete am 06. April 2019 in der Georg-Schöner-Halle in Steinach sein Jahreskonzert. Vorausgegangen waren viele anstrengende und fordernde Proben. Denn es ist ein Ansporn des Chores, immer wieder auch neue Stücke aufzuführen und die Konzerte unter ein bestimmtes Motto zu stellen. Das Publikum soll ja immer wieder überrascht werden.

Ohrwürmer die jeder kennt

Das Motto des diesjährigen Konzertes war: „Ohrwürmer“

Carmen Erdmann, die Vorsitzende des Chores begrüßte zu Beginn die Ehrenmitglieder sowie die Mitglieder des Präsidiums des Kinzigtäler Chorverbandes. Rund 200 Gäste waren an diesem Abend anwesend und konnten den Klängen des Chores lauschen.

 

Die ersten beiden Lieder wurden auswendig gesungen, was dem Klang des Chores sehr entgegen kam und das Publikum entsprechend begeisterte. Nach „Die Gedanken sind frei“ und „Der Chor der Gefangenen“ wurde noch „There’s Swing in the air“ gesungen. 

Hohe Sängertreue zum Chor

Die Anschließenden Ehrungen zeugten von der Treue der Sängerinnen und Sänger zum Verein: für 25 Jahre konnten geehrt werden: Carmen Erdmann, Martina Eble und Michaela Dilger-Gstättner, für 40 Jahre Paul Schnaitter . Für sagenhafte  50 Jahre aktiven Chorgesang wurden Herbert Obert und Bernhard Engel geehrte. Bürgermeister Nicolai Bischler hielt die Ehrungsrede und lobte die Geehrten.

 

Nach der Pause wurde dann zum zweiten Konzertteil übergeleitet und „Unser Chor“ übernahm wieder das musikalische Zepter: hier eröffneten die Männer des Steinacher Chors und die des MGV Biberach gemeinsam unter der Leitung von Sonja Große mit »Gitarren klingen leise durch die Nacht«. Das Lied des Griechen Jimmy Makulis war monatelang unter den Top 10 der Hitparade zu finden.

In Erinnerungen schwelgte das Publikum beim »Kriminal-Tango«. Der Evergreen stand 1959 für drei Wochen an der Spitze der Hitparade und wird noch heute gerne gesungen. Dann begeisterte der vereinte Männerchor mit »Moskau« der Gruppe »Dschingis Khan«.

Hiernach wurde „Those where they days“ und „My heart will go on“ aus Titanic vom Frauenchor sehr emotional dargeboten und faszinierte das Publikum.

Das Frühjahrskonzert neigte sich langsam dem Ende zu, da wartete der Chor nochmals mit zwei Höhepunkten auf – zunächst mit »Halleluja«, wobei Simone Graff, Michaela Walkowiak und Maria de Falco mit ihren herrlichen Sopranstimmen begeisterten. Ein glänzender Abschluss des sehr gelungenen Konzerts wurde dann mit »Oh happy day« geboten. Maria de Falco glänzte dabei bei ihrem Solopart. Der langanhaltende Beifall bescherte dem begeisterten Publikum dann noch zwei Zugaben. „Memorys“ aus dem Musical „Cats“ von Andrew Lloyd Webber und dann schallte das »Rada rada radadada« durch die Halle – Kultstatus hatte 1977 Henry Valentino und Uschi Glas mit dem Gassenhauer »Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen« erreicht.

Saalwette

Zum Ende des Konzertprogramms konnte Vorsitzende Carmen Erdmann die glücklichen Gewinner der Verlosung bekannt geben. Zu erraten war das Gesamtalter, der mitwirkenden Sängerinnen und Sänger. Die Lösung war 2626 Jahre. Gewinner war Bernd Giesler. Es folgten Xaver Rockenstein sowie Lilli und Werner Müller, Roland Bohnert und Xaver Brucker. Ein Trostpreis ging an Fritz Schwendemann.

 

Hervorragende Begleitung am Klavier und Schlagzeug

 

Die im Kinzigtal bekannten Musiker Adrian Sieferle und Achim Bührer begleiteten den Chor mit einer unaufdringlichen Lautstärke. Beide gaben dem Chor den notwendigen Raum, um sich zu entfalten. Am Klavier begleitete Adrian Sieferle virtuos und mit einer Leichtigkeit die begeisterte. Achim Bührer rührte das Schlagzeug und die Klang-Instrumente so zart, als würde er eine Katze streicheln. Das Ergebnis im Zusammenspiel war ein samtener Klangteppich auf dem der Chor leichtfüßig durch das Konzert gehen konnte.

Ein gelungener Konzertabend

Es war ein rundum gelungener Konzertabend mit viel Abwechslung und Unterhaltung. Es ist dem Chor dabei sehr gut gelungen, die in den Stücken vorhandenen Emotionen in den Klang und die Harmonien umzusetzen. Insgesamt 18 Liedvorträge brachten den Chor an seine Grenzen – was die Chorleiterin Sonja Große gleich auf die Idee zum nächsten Konzert 2020 brachte:  „Grenzen überwinden“ – eine Reise über die Grenzen Europa’s hinaus“.  Nächstes Jahr feiert der Chor das 160-jährige Jubiläum. Und im Übrigen: wer einfach unverbindlich mitsingen möchte, probieren möchte, der ist dienstags von 20.00 h – 21:30 h herzlich eingeladen zu kommen – egal auf welchem musikalischen Kenntnisstand. Wichtig ist nur, die Freude am Singen mitzubringen.

© Text und Fotos Gerhard Große

Das Jahreskonzert 2019 im Pressespiegel:

STADTANZEIGER

SCHWARZWÄLDER POST

OT / Baden-ONLINE

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JA

sing mit!

Freude & Kameradschaft

"Unser Chor"

Besuch unverbindlich unsere Proben am Dienstag im Haus der Vereine in Steinach!