Stimmbildung par excellence

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn

Unser Chor bildet sich fort

Unser-Chor Steinach wollte im wahrsten Sinne des Wortes die “Stimmung” im Chor verbessern. Hierzu wurde eine professionelle Stimmtrainerin aus Freiburg engagiert. Und am Samstag, den 25. Mai 2019 war es dann soweit:

Die positive Veränderung der Stimmen war sofort real greifbar: zwei Lieder wurden nach jeder Übung immer wieder angesungen – und jedes Mal war der klang noch klarer, noch harmonischer. 
Und die Sängerinnen und Sänger lernten auch den Unterschied zwischen Lautstärke und Lautheit: Lautheit ist hierbei die von Menschen “empfundene, gefühlte” Stärke eines Ton’s. Lautstärke ist die technisch messbare Größe. Analog zu gemessenen/gefühlten Temperaturen …

20 von 24 Sängerinnen und Sängern nutzen die Gelegenheit Ihren Körper und Ihre Stimme ganz neu kennen zu lernen: als Instrument mit vielfältigen Möglichkeiten der Tongestaltung! Es wurden Grundsätzlichkeiten der Tonerzeugung durch den Körper erklärt; es wurden ansprechende Beispiele durchgespielt. Die Stimmtrainerin Susanne brachte auf stimmungsvolle und sehr direkte Art alle wichtigen Infos an die Chormitglieder. Fast drei Stunden lang, mit einer kurzen Pause, wurde gezeigt, nachgemacht, begriffen

Info zur Stimmbildnerin:

Susanne Müller begann ihre professionelle Gesangsausbildung an der Universität der Künste in Berlin. Meisterkurse bei Elisabeth Glauser, Isolde Siebert, Sibylla Rubens und Markus Kreul runden ihre Ausbildung ab. Die Sopranistin wird sängerisch von Sabine Seidel betreut und arbeitet mit Margreet Honig.

Im Rahmen eines Exzellenz-Stipendiums 2017/2018 nahm sie an Meisterkursen mit Margreet Honig an der Musik-Akademie Basel teil.

Zudem absolvierte sie eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin und Stimmtherapeutin.

Die Sopranistin ist Mitglied der gaechinger cantorey Stuttgart unter Leitung von Hans-Christoph Rademann und der Kammeroper Reutlingen unter Leitung von Winni Victor. Zuletzt war sie dort in München, Stuttgart und Nürnberg engagiert.

Als Lied- und Konzertsängerin ist die Sopranistin vor allem im süddeutschen Raum unterwegs, zuletzt im Rahmen des Benefizkonzertes der Süddeutschen Zeitung in Dachau, mit dem Mozart-Requiem im Münstertal, mit der Sopranpartie des „Paulus“ von Mendelssohn im Konzerthaus Freiburg oder des „Weihnachtsoratorium“ von Bach in Emmendingen. Liederabende zeugen von ihrer besonderen Aufmerksamkeit für Liedgestaltung und Kammermusik. 

Die Sopranistin leitet die Stimmbildung bei mehreren Chören in Freiburg und Umgebung und ist als Gesanglehrerin und Logopädin tätig.

Internet: www.sopran.me

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.